Alle haben eine Familie

Nun haben alle "die" Familie gefunde, Haakon der Schöne, jetzt Merlin , wurde  am Samstag abgeholt, er wohnt jetzt bei einer Familie in der Nähe von Saarbrücken  und wird dort von Frauchen , den ganzen Tag bespaßt. 

Unser letztes Mädchen, welches eigentlich nach Düsseldorf gehen sollte. Die Familie wollte doch lieber eine fauve Hündin, welche wir ja nicht mehr hatten. 

Die nächsten verlassen das Nest

Und wieder sind drei der Babys ausgeflogen. Schon am Mittwoch sagten Halvar-Hotte, jetzt Duke und die fauve Maus Hazel auf Wiedersehen, die Rückmeldungen hörten sich auch gut an. Heute ist nun Haiba zu den Schweizer Eidgenossen aufgebrochen. Wir hoffen, dass auch sie sich gut einlebt. Nun hat nur Haakon noch keine Familie gefunden, aber auch er wird die richtigen noch finden. Am 30.11. verlässt uns Henry und danach machen wir einen Ausflug Richtung Berlin , dort wird Hutch seinen neuen Wirkungskreis bekommen.

Lebt wohl

Lebt wohl

Ich habe die kleinen Hundekinder nun acht wunderschöne Wochen als Freund von Heike und Werner und auch als Fotograf begleiten dürfen. Dieser Film ist der letzte den ich machen konnte und meine Art den elf Kleinen »Lebe wohl« zu sagen.

Ich wünsche euch alles, alles Gute für euer hoffentlich langes und glückliches Hundeleben!

 

Nestflucht

Die Racker verlassen das Nest.
Heute war ein großer Tag, die ersten vier durften zu ihren neuen Familien ziehen und die Rückmeldungen waren alle positiv, keiner hat gekübelt und alle haben sofort die neue Umgebung erkundet.
Hannah ist nach Bad Nauheim, Hugo nach Freudenstadt, Hero nach Neustadt an der Weinstraße und Hoshi ist in der Nähe , er ist nach Darmstadt gezogen. Wir wünschen der Kleeblatt und ihren neuen Familien alles Glück dieser Welt. 
Die nächsten ziehen am Mittwoch aus.

Die letzte Woche der H-Gang

Die letzte Woche ist nun fast vorüber und die Bärchen haben einige Aufgaben mit Bravour gemeistert. Am Montag ging es mit dem piksen los.Zuerst wurde jeder untersucht und danach gab es die Impfung und als wäre dies nicht schon schlimm genug, nein, es gab noch so einen gemeinen piks. Nun sind wir mit Chip versehen und keiner kann uns nun vertauschen.

Neue Bilder vom H-Wurf

Die H-Gang ist nun sieben Wochen alt und bis auf zwei haben sie alle eine tolle Familie gefunden. Sie haben das Impfen und Chippen gut überstanden und alle sind auf EU untersucht und ohne Befund gewesen, also kerngesund. Nun fehlt nur noch die Wurfabnahme, dann können am Montag die ersten ausziehen, die Koffer sind gepachkt und alles ist vorbereitet für den großen Tag.

Sind noch auf der Suche

Zwei unsere Süßen, eine Hündin und ein Rüde, suchen noch DIE Familie, die mit ihnen durch dick und dünn gehen will.

Beide  Welpen sind mit gutem Temerament und sehr auf Menschen bezogen. Sie sind am 19.09.2016 geboren, also sieben Wochen alt.

 

Talulah springt

Talulah springt

Wenn es sein muss, springt Talulah auch über elf Welpen, um in den Arm genommen zu werden. Sie ist so schnell, wendig und intelligent, einfach ein perfekter Hund für Hundesportarten wie Agility.

Schnell sind sie geworden!

Schnell sind sie geworden!

Nur eine Woche ist seid dem letzten Film aus dem Garten vergangen und doch hat sich das Spiel verändert: Die Kleinen - die gar nicht mehr so klein sind - haben viel mehr Ausdauer und sind richtig schnell geworden, so dass Gwen richtig Spaß hat, vor ihnen wegzulaufen und sich fangen zu lassen. Und ganz zum Schluss kommt Oma Edana und sagt den Kleinen, dass sie nun aber ihre Tochter Gwen in Ruhe lassen sollen, was diese dann zu unserem Erstaunen auch machten.

Draußen!

Draußen!

Drinnen ist es schon lange viel zu eng geworden. Im Garten dagegen ist viel Platz zum toben, spielen und miteinander raufen.

Welpentagebuch 01.11.2016

Nun sind wir schon sechs Wochen alt und haben schon einiges erlebt. Am letzten Wochenende kamen natürlich unser Haus und Hof Fotograf Thomas mit Sabine und Susanne und hat uns wieder ganz toll ins Bild gesetzt, dafür vielen Dank. Außerdem kamen natürlich wieder einige unserer zukünftigen Dosenöffner und haben uns beschmust und gekuschelt. Wir waren auch an allen Tagen wieder im großen Garten, das Wetter war natürlich wie für uns gemacht. In dieser Woche hat sich wieder neuer und alter Besuch angesagt.

Hundemüde

Nach dem Ausflug in den Garten, dem Herumtollen mit Oma Edana und den vielen Versuchen Mama Gwen zu fangen, waren die Kleinen einfach nur glücklich und zufrieden und vor allem eines: müde ... hundemüde. Selbst als sie vom Auto zurück ins Haus getragen wurden, wollten sie gar nicht aufwachen.

Bist du aber groß

... scheint das kleine Briardmädchen (Fräulein Bronze) zu denken, als Edana mit ihr spielen will und sie neugierig betrachtet. Schnell läuft sie weg, aber zum Glück kommt ihr ihr Bruder, Herr Türkis zu Hilfe, stellt sich dem gefährlichen Großmutter-Monster mutig entgegen und schafft es sogar sie für einen Moment zu vertreiben. Aber so ganz allein wird ihm doch ein wenig Bange und schnell rennt er zu seinen Geschwistern, für die es natürlich nichts spannenderes gibt, als nun gemeinsam mit ihrer Oma zu spielen.

Es ist einfach schön zu sehen, wie sehr sich auch Edana um die Kleinen kümmert und Gwen bei der Erziehung unterstützt.

Seiten

Briards vom Wandersmann RSS abonnieren